Über





Dieser BLOG ist der Presse und Informationen aus dem Internet gewidmet. Außerdem werden hier Produkte und Informationen vorgestellt, die auch Dritte interessieren könnten.





Das Motto der BLOG-Schreiberin lautet...

Man ist nie zu alt zum Lernen und
nie zu jung zum Lehren.



In diesem Sinne wünsche ich meinen Besuchern viel Input.

*hüstl* ... Als Katzenmensch widme ich mein Leben auch meinen zwei Stubentigern, weshalb man sich bitte nicht wundern sollte, warum hier so viele Katzen auftauchen.


Alter: 57
 


Werbung




Blog

Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden


Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Wüste gefunden - tot

Was für ein Drama. Ein Liebespaar verdurstet in der Wüste. Man kann wohl von einem Leichtsinn und Unwissenheit ausgehen.
Dass die beiden Arm in Arm gestorben sind, erinnert mich an Pompeji und das Liebespaar, dass man Arm in Arm unter der erkalteten Vulkanasche fand.

Auf die Fährte des vermissten Paares kamen der Vater und ein Suchteam durch herumliegende Kleidung, Wasserflaschen und Brotpapier. Alles sieht nach einem tragischen Unglück aus. Anscheinend hatte sich das Paar verlaufen. Der Joshua-Tree-Nationalpark ist eine Wüstenlandschaft mit vielen Felsformationen. Für unerfahrene Wanderer kann ein Besuch leicht zur Gefahr werden: Im Park gibt es kaum Schatten und keine Trinkwasserspender.
Auch Rachel und Joseph könnten die Gefahr unterschätzt haben. „Sie waren keine Wüstenratten“, so Park-Sprecher George Land dem Orange Center Register Anfang August. „Das da draußen ist eine ganz andere Welt.“ Eine Autopsie soll nun die genaue Todesursache klären.


Paar umarmt sich im Tod



21.10.17 ... Paar umarmt sich im Tod: Dramatische Wende

Wenn die beiden an Schüssen gestorben sind, dann sind jetzt wohl ein paar Fragen offen, die im Artikel noch nicht beantwortet werden.
1. Wo ist die Waffe, wenn es Selbstmord vor dem Verdursten gewesen wäre?
2. War es ein Überfall oder Mord durch eine dritte Person?

Zunächst wurde vermutet, dass sich di beiden auf einer Wanderung verlaufen haben und schließlich verdurstet sind. Doch nun gab eine Autopsie Aufschluss über die Todesursache: An beiden Leichen wurden Schussverletzungen festgestellt. Laut Polizei deute alles darauf hin, dass Joseph Orbeso zuerst seine Freundin und dann sich selbst erschoss.
Nun werden die Hintergründe der Tat untersucht.

18.10.17 14:25, kommentieren

Autofahrer fährt Bergkircher Feuerwehr an



Unfassbar, was für Gefahren die Feuerwehrleute ausgesetzt sind.
Ich hoffe dieser cholerische Autofahrer bekommt ein ordentlich gesetzliches Fettnämpfchen verabreicht.
Ob er eine Lehre daraus ziehen wird, das bezweifle ich allerdings gehörig.

Unfassbar: Autofahrer fährt Feuerwehrmann an, beleidigt und attackiert ihn schließlich
Besonders eilig hatte es am Samstagnachmittag ein 25-jähriger VW Bus Fahrer aus München. In der Neuriesstraße im Gada war eine Fahrspur wegen einer Baustelle gesperrt. Zur Verkehrsregelung war eine mobile Ampel aufgestellt. Zusätzlich regelte ein 39-jähriger Feuerwehrmann aus Bergkirchen von der Feuerwehr Bergkirchen den Verkehr.
Er war in Uniform, hatte eine gelbe Warnweste an und eine Anhaltekelle. Die Autos wurden abwechselnd an der Engstelle vorbeigeleitet. Dies dauerte dem Münchner wohl zu lange. Mit hoher Geschwindigkeit fuhr er laut Polizei auf den Feuerwehrler zu und touchierte diesen, obwohl ihm ein eindeutiges Haltezeichen gezeigt wurde. Ohne sich weiter um den Bergkirchner zu kümmern setzte er die Fahrt fort.
Da ihm andere Autos entgegenkamen, musste er anhalten. Er stieg dann aus und ging auf den Feuerwehrler los. Er beleidigte und attackierte ihn körperlich. Die anwesenden Bauarbeiter konnten die Situation beruhigen. Der Feuerwehrmann kam mit diversen Prellungen ins Krankenhaus. Auf den Münchner kommen nun Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, Körperverletzung und Unfallflucht zu.


Feuerwehrmann wird attackiert und sagt: „Hinschmeißen? Nie!“
Der Feldgedinger erlitt Prellungen an Daumen und Wirbelsäule sowie Zerrungen am Unter- und Oberarm: „Als mich der VW-Fahrer erwischt hat, hat es meinen rechten Arm nach hinten gerissen, danach stand ich erst mal unter Schock. Der VW-Fahrer hat mich, nachdem er ausgestiegen ist, auch wüst beschimpft und geschubst. Ich habe dann noch auf die Polizei gewartet und bin schließlich von einem Kollegen ins Krankenhaus gebracht worden.“
Mehr Angst bei Einsätzen hat Thomas Schuster nach dem Vorfall nicht. Aber er gehe nun mit mehr Respekt und Vorsicht an die Einsätze heran. „Hinschmeißen würde ich den Dienst bei der Feuerwehr wegen so was nie. Da wäre ich bei diesem Ehrenamt auch fehl am Platz. Als Feuerwehrler braucht man ein dickes Fell.“

18.10.17 12:19, kommentieren

Zutraulicher Nager sorgt für Furore


Wie eine Maus zum Star der Inspektion 16 wurde

Wie süss ist das denn...
Schade, dass das Mäuschen nicht das Revier-Maskottchen wurde und bleiben durfte.

"...Speedy heißt das offensichtlich zahme Mäuschen, das neulich abends pünktlich zum Dienstbeginn vor der Tür der Inspektion in der Arnulfstraße Einlass begehrte. Ein Polizeiobermeister fand das so nett, dass er den kleinen Gast mitnahm und ihm den Namen gab. Ohne Scheu ließ sich das Tierchen herumtragen, besichtigte den Funkplatz und nahm Platz auf einer echten Polizeimütze. ... Soviel Mut muss belohnt werden. Flugs formte der Beamte aus einem Stück Papier eine Dienstmütze, die sich Kommissar Maus ohne Angst zwischen die zarten Öhrchen setzen ließ. Sehr chic! Die Sache hatte nur einen Haken. Das Papier war grün. Die neue Polizeifarbe jedoch ist blau. In Photoshop wurde der Farbwechsel vollzogen und es war sogar noch Platz für ein Mini-Polizeisternchen. Ein großes Abenteuer für einen kleinen Star. Zum Dienstschluss ließ der Polizist den Kleinen wieder laufen..."

17.10.17 15:48, kommentieren

Anatomiewunder Wollersheim


Anatomiewunder Wollersheim - Beim Essen wachsen Sophia Brüste

Sowas kann für den gesunden Menschenverstand schon sehr verstörend sein. Die Psyche ist eine empfindliche Pflanze und hier (Wollersheim) läuft einiges falsch. Mich würde es nicht wundern, wenn diese Frau das 40. Lebensalter nicht erreicht, weil es vorher gesundheitliche Komplikationen gibt. *kopfschüttel*

"...Diese Geschichte ist skurril: Sophia Wollersheim hat verraten, dass ihre Brüste nach dem Essen größer werden. Der Grund ist etwas eklig. Im Sommer ließ sich Sophia Wollersheim beidseitig jeweils die zwei untersten Rippen chirurgisch entfernen, um eine ultra-schlanke Wespentaille zu bekommen. Doch dieser operative Eingriff wirkt sich nun auch auf ihre Brüste aus. Wie die Blondine am Montagabend bei einem Gastauftritt in der RTL-II-Reality-Doku "Die Geissens" verriet, wächst angeblich ihre Oberweite nach dem Essen an. Und das war nicht als Scherz gemeint! ... Die Erklärung ist wirklich skurril: Sophia erklärt beim gemeinsamen Frühstück mit Carmen und Robert Geiss, dass ihr Magen jetzt in ihren Brüsten untergebracht sei. Im Laufe des Tages könne es passieren, dass die eine Brust größer werde als die andere. "Das muss sich noch eingrooven", so Sophia. ... Stolz spricht sie von einer "Revolution", schließlich sei sie eine der ersten Frauen auf der Welt, die so etwas hat. "Ich finde das geil", schwärmt Sophia weiter und sagt: "Wenn ich wirklich große Brüste haben möchte, dann esse ich einfach ordentlich." Als ob die BH-Größe 70K nicht ohnehin schon genug des Guten wäre..."

17.10.17 15:23, kommentieren

Mädchen kreischt laut auf Boygroup-Konzert


Mädchen kreischt laut auf Boygroup-Konzert - dann passiert das Unglaubliche

Für die junge Frau muss diese Nachricht einen bitteren Nachgeschmack haben. Die Entdeckung an sich ist schon furchterregend, aber das Wissen, dass es irgendwo in der Lunge wahrscheinlich ein Loch gibt, dass sich bei Anstrengung (Kreischen, tiefes Luftholen durch körperlichen Sport) wieder ausweiten könnte...

"...Als der leitende Arzt dann aber den Oberkörper des Mädchens abtastet, entdeckt er etwas Seltsames: Beim Drücken auf Hals und Brust konnte er offenbar ein ungewöhnliches knisterndes Geräusch hören. Ein Indiz dafür, dass die 13-jährige einen Lungenkollaps erlitten hat ... Die Luftansammlung an drei verschiedenen Stellen im Oberkörper ist eine Neuheit: Wohl ist das gemeinsame Auftreten dieser drei Diagnosen in der Medizin bisher noch nie beschrieben worden. Eine weiterer verwirrender Fakt ist, dass sich keine Ursache für den Befund finden lässt. Live Science zufolge berichtet einer der Ärzte, dass es vielleicht ein kleines Loch in den Atemwegen der jungen Frau gibt, durch dieses die Luft aus der Lunge austreten kann. Das kleine Loch öffnet sich in Folge einer starken Anstrengung - etwa eine starke Anstrengung wie heftiges Schreien auf einem Konzert. Wahrscheinlich hat sich dieses Loch bei Entspannung der Lunge wieder geschlossen, sodass es in den Röntgenaufnahmen unsichtbar scheint..."

17.10.17 10:54, kommentieren

Paketbote lässt sich was Besonderes einfallen


Ein DHL-Paketbote stellt dieses Päckchen an einem Ort ab, der äußert dumm ist

Man muss schon ordentlich schmunzeln, wenn man den Fehler erkennt. Da bekommt Nachbarschaftshilfe gleich eine andere Bedeutung.

"...Hallo Herr DHL,
Heute konnte ich Ihrem Mitarbeiter leider nicht die Tür öffnen, da ich zu dem Zeitpunkt auf dem Dachboden beschäftigt war und somit das klingeln nicht hörte.
Glücklicherweise hat er mein Paket an der Tür abgelegt und mir somit den Weg zur Post erspart, dafür vielen Dank!
Einzige Problem ist nun, wie kann ich meine Tür öffnen um das Paket, welches zwischen Türgriff und Tür eingeklemmt ist, nach drinnen zu holen?
Vielleicht schicken Sie mir einfach einen freien..."

16.10.17 15:40, kommentieren

Vorfall im Anflug auf Québec


Drohne rammt Passagierflieger

Diese "Es-wird-schon-nichts-passieren-Mentalität" ist wirklich erschreckend. Was denken sich nur diese Menschen, die höchstwahrscheinlich weder die Qualifikation noch die Routine haben, Drohnen in solchen Höhen fehlerfrei zu steuern. Ich warte nur in Deutschland darauf, dass wirklich mal eine Drohne in einem Triebwerk landet und es so zum Crash kommt.

"....Experten und Behörden sehen die wachsende Beliebtheit von Drohnen mit Blick auf die Sicherheit des Flugverkehrs mit Sorge. Weltweit gab es in den vergangenen Jahren Hunderte Fälle, in denen Drohnen Passagierflugzeugen zu nahe kamen. Allein die kanadischen Behörden verzeichneten seit Jahresbeginn bereits knapp 1600 Vorfälle mit Drohnen. Davon wurden 131 Fälle als Gefährung für die Flugsicherheit eingestuft..."

16.10.17 11:35, kommentieren

Deutschlands größter illegaler Tiertransport gestoppt


Mehr als 7000 Tiere - Deutschlands größter illegaler Tiertransport gestoppt

Man glaubt es kaum. Neben Exoten handelt es sich um Lebendfutter. Ob das wohl nur Tarnung für die Exoten war oder warum soll man Lebendfutter aus Tschechien holen und nicht vor Ort züchten?

"...Amberg - Diese Zahl übersteigt die Vorstellungskraft vieler Menschen: Mehr als 7000 Tiere, vor allem Mäuse, Ratten, Kaninchen und Meerschweinchen, sollen sich in dem gestoppten Kastenwagen befunden haben. Das berichtet der bayerische Landesverband des Deutschen Tierschutzbunds. Es handele sich um den größten illegalen Tiertransport, der jemals in Deutschland entdeckt wurde. Sogar exotische Tiere wie Chamäleons und Axolotl, die streng geschützt sind, habe die Polizei entdeckt. Die Exoten dürften nur mit bestimmten Papieren gehandelt werden, diese habe der Fahrer aber nicht besessen..."

Mehr als 800 Nager nun in München



Größter illegaler Tiertransport: Mehr als 800 Nager nun in München (18.10.2017)
Ich weiß ja, dass manche Menschen hysterisch auf den Anblick auf Mäusen reagieren, aber ich finde diese Tierchen mit den süßen Stupsnäsen, die immer irgendwie in Bewegung sind, einfach nur süß. Auch wenn es sich hier um Lebendfutter handelt, warum setzt man diese Tiere dem Stress aus und fährt sie hunderte von Kilometer durch die Gegend. Einfach unfassbar.

"...Auf so viele kleine Nager ist das Tierheim in München nicht eingestellt gewesen: 788 Mäuse und 51 Ratten holten Mitarbeiter aus München am Sonntagabend im Tierheim Amberg ab. „Das ist eine große Herausforderung“, sagt Betriebsleiter Conrad Dreßler. „Wir mussten improvisieren und einen Raum umräumen.“ Als die Mitarbeiter sich auf den Weg nach Amberg machten, rechneten sie mit rund 250 Nagern. Doch als sie die Dimension des illegalen Transports sahen, wurde ihnen schnell klar, dass sie wesentlich mehr Tiere mit nach München nehmen mussten. ... Um die 7000 Tiere hatte die Polizei bei einer Routinekontrolle auf einem Parkplatz bei Amberg befreit. In dem Kastenwagen aus Tschechien waren Kaninchen, Ratten und Mäuse, aber auch geschützte Exoten wie Chamäleons, Chinchillas und Axolotl. Tierschützer sprechen vom wohl größten illegalen Transport der Republik. Die Viecherl wurden auf Tierheime im gesamten süddeutschen Raum verteilt. Der Bayerische Landesverband des Tierschutzbundes übernahm die Koordination..."

16.10.17 10:38, kommentieren

Köstlicher Knatsch im Tierpark Hellabrunn


Artikel mit dem Video

"...Der Tierpark Hellabrunn ist immer einen Besuch wert - auch wenn die Gehege manchmal unterschiedlich spannend sind. Wenn die Tiere einfach nur in der Sonne fläzen oder sich nach drinnen verzogen haben. Doch wenn man genau hinsieht, kann man auch mal unfassbar lustige Szenen beobachten..."

14.10.17 16:38, kommentieren

NAVY CIS - Turn on 05.10.2017



"Navy CIS": Pauley Perrette verlässt Serie nach Staffel 15

Oh nein.... *kreisch* *heul*
Eines der wichtigsten Mitglieder des Teams geht.
Das ist der Anfang vom Ende.

"...Pauley Perrette gibt keine Gründe für Ausstieg an
Dennoch bleibt Perrette ihren Fans einen richtigen Grund für den Ausstieg schuldig. Sie eröffnet nur, dass ihr Ausscheiden eine Entscheidung sei, die sie schon im letzten Jahr getroffen habe. Dass ihr ihre Rolle jedoch am Herzen liegt, machen ihre folgenden Worte klar: "Ich hoffe, jeder wird alles rund um Abby lieben und daran Spaß haben – nicht nur für den Rest der Staffel, sondern für alles, was sie uns die letzten 16 Jahre gegeben hat." Damit meint Perrette insbesondere "all die Liebe, all das Gelächter und all die Inspiration". Sie schließt mit den Worten: "Ich liebe [Abby] genauso sehr wie ihr"..."

13.10.17 10:29, kommentieren

USA ziehen sich aus Unesco zurück

Mein Kommentar im ... Merkur-Artikel

"...Danach würden die USA einen Beobachterstatus behalten..."
"...Die US-Zahlungen an die Organisation sind bereits seit 2011 eingefroren..."
.
Auf die USA, die ja selbst keinerlei kulturelles Erbe hat, kann man gut verzichten. Allerdings sollte man den USA auch den Beobachtungsstatus nehmen, denn wer sich nicht an die Regeln hält, der fliegt halt raus.
Schade, dass sich die USA aus der "Weltverantwortung" immer mehr zurück zieht und dermaßen an einer Isolation arbeitet.



USA ziehen sich aus Unesco zurück - USA verlassen Unesco im Streit um Israel

US-Richter stoppt jüngste Version von Trumps Einreiseverboten



US-Richter stoppt jüngste Version von Trumps Einreiseverboten

Ein Präsident, der an Paranoia leidet und ein Land, dass Bürger verfassungsmässig aufnimmt, um ihnen die Chance auf ein Leben zu geben.
Ich hoffe, dass dieser Mann seinem Land nicht zu viel Schaden zufügen kann. Der Rufmord wäre schon schlimm genug, aber wirtschaftlich wäre es wahrscheinlich noch schlimmer.

"...Bundesrichter Derrick Watson begründete die von ihm nun erlassene einstweilige Verfügung damit, dass Trumps jüngste Verordnung ebenso wie die früheren Versionen eine Diskriminierung "aufgrund der Nationalität" darstelle. Der Richter suspendierte jene Passagen des Dekrets, die sich auf Bürger von sechs mehrheitlich muslimischen Ländern beziehen. Dies sind der Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Syrien und der Tschad. Lediglich die Einreiseverbote für Staatsbürger von Nordkorea und Venezuela ließ Watson gelten. Die Reiserestriktionen für Venezuela betreffen allerdings ohnehin nur Regierungsmitarbeiter und deren Familien..."

12.10.17 19:36, kommentieren

Gesucht wurde nach einer Spülbürste...

...gefunden habe ich etwas skurilles

Mein ursprünglich gesuchtes Produkt



Spülbürste mit vier Saugnäpfen (Zweckentfremdung zur Dosenreinigung)

Gefunden habe ich dann doch tatsächlich noch...



Schwarze Toilettenbürste mit Pistole als Griff
Salz- und Pfefferstreuer in Granatenform (schwarz + weiß)

Nachdem mir erst einmal die Kinnlade runtergefallen ist, lachte ich danach um so mehr. Was es heutzutage alles zu kaufen gibt.

9.10.17 12:17, kommentieren

Parksünder mit Farbe beschmiert...

...Polizei dichtet über den Fall



08.10.17 ... Denkzettel für Falschparker: Polizei veröffentlicht Parksünder-Gedicht

Das Gedicht ist wirklich nicht schlecht...


Zur Wache kam ein Mann,
erbost gab er dort an,
sein Auto habe man beschmiert,
darüber sei er sehr pikiert.

Mit Farbe sei´s besprüht,
wo er doch stets bemüht,
die Vorschriften zu beachten,
die Menschen bisher so machten.

Kein Parkplatz war mehr frei,
drum war´s ihm einerlei,
nur einmal falsch zu parken,
endet ja nicht gleich am Haken.

Unbekannte, die das gesehen,
machten daraus ein Geschehen,
sprühten Farbe auf´s Gefährt.
Damit man(n) sich das auch merkt.

Bilder und Geschichte, beschäftigen nun Gerichte.

8.10.17 22:52, kommentieren

Merkur-Artikelsammlung zum Mordfall Kim Wall

Mein Kommentar im ... Merkur-Artikel :

Eher ein Polit-Thriller der ersten Klasse.
Nach dem Stil "Das Netz" gibt es
... einen Forscher/Unternehmer der Raketen verkauft.
... eine Organisation, die Pläne für Raketen will, aber nicht bekommt.
... ein Geheimdienst, der sich der Sache annimmt.
... eine Verschwörung, der eine Reporterin auf die Spur kommt.
... eine Vernichtungsaktion, die einen Unternehmer gesellschaftlich ruiniert indem sie ihm einen Mord anhängt.
... eine Vertuschungsaktion, die falsche Infos auf den PC installiert (Geldtransfer???, Foto mit eindeutigem Inhalt, usw.)
Es kommt nicht von ungefähr, dass 14 Tage vor einem Raketentest (incl. interessierter Käufer) plötzlich die Person der Stunde schachmatt gesetzt wird. Ich hoffe nur, die internationale Presse bleibt da dran.

14.08.17 ... Dänischer U-Boot-Kapitän in Untersuchungshaft
17.08.17 ... Vermisste schwedische Journalistin ist wohl tot
21.08.17 ... Dänischer U-Boot-Kapitän ändert Aussage im Fall der schwedischen Journalistin
21.08.17 ... Frauenleiche aus dem Øresund geborgen - ist es die schwedische Journalistin?
21.08.17 ... Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
22.08.10 ... Dänische Polizei: Identität des Frauentorsos noch nicht geklärt
23.08.17 ... Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
24.08.17 ... Getötete Journalistin: Mordvorwurf gegen Peter Madsen
24.08.17 ... Kim Wall: Staatsanwaltschaft wirft Tüftler Madsen Mord an Journalistin vor
25.08.17 ... Peter Madsen bestreitet weiter Mord an Journalistin
05.09.17 ... Erfinder Madsen gibt Details zum Tod von Journalistin Kim Wall
05.09.17 ... Erfinder Madsen: Journalistin von Luke des U-Boots getötet
18.09.17 ... Mordverdächtiger U-Boot-Kapitän lässt psychische Untersuchung zu
03.10.17 ... Däne speicherte brutale Folter- und Hinrichtungsvideos von Frauen
07.10.17 ... Kim Wall Abgetrennter Kopf von vermisster Journalistin gefunden
07.10.17 ... U-Boot-Fall: Kopf von schwedischer Journalistin gefunden
11.10.17 ... Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab
12.10.17 ... U-Boot-Fall Kim Wall - Säge in Bucht bei Kopenhagen gefunden (1)
12.10.17 ... U-Boot-Fall Kim Wall: Säge in Bucht bei Kopenhagen gefunden (2)

8.10.17 10:36, kommentieren

Werbung